programm

Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Feb
So
Feb
Mo
Feb
Di
Feb
Mi
Feb
Kleiner Saal
Sa, 07.12
17:30
Dokumentarfilm

The Pit - dis:space:ments

Hristiana Raykova, DE, 2019
73 min., OmeU
THE PIT (Die Grube)
Österreich Premiere

Senior_innen, die ins heiße Wasser und auf die Barrikaden steigen, weil ihr Bad einem Investor in die Hände fallen soll.

Ein entschleunigter, humorvoller Film über eine Revolte in Zeitlupe, der im Kleinen aufzeigt wie Mechanismen im Großen funktionieren. Ein dampfender Pool am bulgarischen Goldstrand lädt zu Reinigung und Reflexion ein. Schwerelos werden hier müde Körper und muntere Gedanken von heiteren Musikeinlagen getragen. Wer wissen will, wie man einen entspannten Lebensabend verbringt oder ein Albino-Känguru einfängt, sollte diesen Ort – Varna am Schwarzen Meer – besuchen. Zumindest im Kino.

TICKETS HIER

Großer Saal
Sa, 07.12
18:00
Spielfilm

Lovemobil - working realities

Elke Margarete Lehrenkrauss, DE, 2019
106 min., OmeU
LOVEMOBIL
Österreich Premiere

Mit Lichterketten geschmückt, säumen Wohnwägen die Landstraßen – ein Mikrokosmos am Rande der Gesellschaft, bereit Vorbeifahrende und Suchende willkommen zu heißen. Alte Wohnwägen, überteuert vermietet an einkommensschwache Frauen, die nach Deutschland kommen, weil sie sich eine Zukunft abseits prekärer Verhältnisse erhoffen.

Über drei Jahre begleitet die Filmemacherin mehrere der in den Wohnwägen arbeitenden Sexarbeiterinnen und ermöglicht einen Film, der verdeutlicht, unter welchen Arbeitsbedingungen sie verharren müssen, wenn ihnen nicht nur Rechte, sondern auch Sichtbarkeit verwehrt werden.

In Anwesenheit von
Elke Margarete Lehrenkrauss

In Zusammenarbeit mit LEFÖ - Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen

TICKETS HIER

Kleiner Saal
Sa, 07.12
19:00
Dokumentarfilm

Waiting for the Carnival - working realities

Marcelo Gomez, BR, 2019
86 min., OmeU
WAITING FOR THE CARNIVAL
Österreich Premiere

Toritama ist ein Mikrokosmos des unerbittlichen Kapitalismus. Jährlich werden in der brasilianischen Stadt mehr als 20 Millionen Paar Jeans produziert. Nicht in den großen Textilfabriken, sondern in provisorischen Garagen-Unternehmen, die die Arbeiter_innen gründeten, um selbst über ihr Arbeitspensum entscheiden zu können. Nur an Karneval stehen die Nähmaschinen still: Die Arbeiter_innen verkaufen ihren Besitz und fliehen ans Meer.

Inspirierend und anregend entkommt der Film der Monotonie des Arbeitsalltags. Er offenbart so die Absurdität eines ganzen Produktionssystems, das sich als Freiheit tarnt.

TICKETS HIER
Großer Saal
Sa, 07.12
20:15
Dokumentarfilm

The Reformist. A Female Imam - 360°

Marie Skovgaard, DK, 2019
88 min., OmeU
THE REFORMIST – A FEMALE IMAM
Österreich Premiere

Mit der Vision eines feministischen und emanzipatorischen Islams jenseits von patriarchalen Strukturen wirft Sherin Khankan große Kontroversen auf. Der Film begleitet die Imamin auf dem Weg zur Eröffnung der ersten Moschee in Europa, die von Frauen geführt wird: Ein Projekt, das sowohl auf internationaler Ebene als auch im kleinen Rahmen große Wellen schlägt und die Meinungen spaltet. Über das Portrait einer Wegbereiterin hinaus, öffnet der Film den Diskurs über Glauben und Religion in einer modernen, säkularisierten Welt.

In Anwesenheit von Marie Skovgaard

In Kooperation mit HUMAN VISION Film Festival

TICKETS HIER
Kleiner Saal
Sa, 07.12
21:30
Dokumentarfilm

Exodus - be_longing

Bahman Kiarostami, IR, 2019
80 min., OmeU
EXODUS
Österreich Premiere

Gespannt warten sie darauf, dass ihre Fingerabdrücke gescannt werden. Manchen steht Freude ins Gesicht geschrieben, anderen Verlegenheit, wenn plötzlich der falsche Name auf dem Bildschirm aufscheint. Wegen der, durch US-Sanktionen ausgelösten Inflation, verlassen immer mehr Afghan_innen den Iran. Einst als Flüchtende angekommen, lebten viele ohne Papiere, als billige Arbeitskräfte ausgebeutet.
Auf empathische und humorvolle Weise fängt der Film die oft bizarre Konfrontation mit den iranischen Behörden ein, von denen sie dokumentiert und befragt werden, bevor sie nach Afghanistan zurückkehren werden.

TICKETS HIER

Großer Saal
Sa, 07.12
22:30
Dokumentarfilm

The Second Attack - 360°

Mala Reinhardt, DE, 2018
62 min., OmeU
THE SECOND ATTACK

Unzureichende Aufklärung und anhaltende rassistische Ausschreitungen: In Deutschland treffen sich die Überlebenden und Angehörigen der NSU Morde, um ihr Schweigen zu brechen. Denn in den bisherigen Untersuchungen und Berichterstattungen ging vor allem eines unter: die Stimmen jener, die direkt von rassistischer Gewalt betroffen sind. Der Film zeigt ein vielschichtiges Portrait von Solidarität und Widerstand und entlarvt Rassismen sowohl auf individueller als auch auf struktureller Ebene – auch in Bezug auf die aktuelle Situation in Deutschland.

TICKETS HIER

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.