ZU EBENER ERDE

Birgit Bergmann, Birgit Bergmann, Steffi Franz, Oliver Werani, AT, 2018
91 min., dt. OV

DER TRAFIKANT

Nikolaus Leytner, AT, 2018
113 min., dt. OV

GLÜCKLICH WIE LAZZARO

Alice Rohrwacher, I/F/CH/D, 2018
126 min., OmU

STYX

Wolfgang Fischer, Wolfgang Fischer, AT / D, 2018
94 min., OmU

SUSPIRIA

Luca Guadagnino, I/USA , 2018
152 min., OmdU

COLD WAR (Zimna Wojna)

Pawel Pawlikowski, PL/F/GB, 2018
89 min., OmdU

M.I.A. / Matangi / Maya

Steve Loveridge, GB/Sri Lanka, 2018
97 min., OmdU

Heute im Top Kino

Do, 13.12 | Kleiner Saal
17:30

ZU EBENER ERDE

Birgit Bergmann, Birgit Bergmann, Steffi Franz, Oliver Werani, AT, 2018
91 min., dt. OV
Man sieht sie und man sieht man sie nicht: Obdachlose Menschen sind oft unsichtbar für den Rest der Welt. Die Kinodokumentation ZU EBENER ERDE porträtiert einige von ihnen aus nächster Nähe und macht die Bewältigung des Alltags auf den Straßen Wiens erfahrbar.
 
 

 
Do, 13.12 | Kleiner Saal
19:30
Dokumentarfilm

M.I.A. / Matangi / Maya

Steve Loveridge, GB/Sri Lanka, 2018
97 min., OmdU
Von Bürgerkriegs- und Migrationserfahrungen bis zum Aufstieg zum populären aber kontroversen Star – der Dokumentarfilm spürt dem Leben der Sängerin und Pop-Ikone M.I.A. nach.
Do, 13.12 | Großer Saal
20:30
Spielfilm

SUSPIRIA

Luca Guadagnino, I/USA , 2018
152 min., OmdU
Die Neuauflage des italienischen Horrorfilm-Klassiker von Dario Argento! Die junge und ehrgeizige amerikanische Studentin Suzie zieht nach Europa, um dort an einer der renommiertesten Universitäten zu studieren. Nachdem jedoch immer wieder Studenten zum Ziel schrecklicher Mordanschläge werden, beginnt Suzie zu begreifen, dass sich hinter der akademischen Fassade ein düsteres Geheimnis verbirgt.
Do, 13.12 | Kleiner Saal
21:30
Spielfilm

COLD WAR (Zimna Wojna)

Pawel Pawlikowski, PL/F/GB, 2018
89 min., OmdU
In seinem einzigartigen Meisterwerk erzählt der Oscar-Preisträger Pawel Pawlikowski (IDA) von der schier unbändigen, zutiefst menschlichen Kraft der Liebe. In so magischen wie sinnlichen Bildern, die in ihrer Unerbittlichkeit und Intensität lange nachwirken.
:
#70 years of human rights

Im Gedenkjahr 2018 jährt sich zum 70. Mal der Internationale Tag der Menschenrechte und damit die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte vom 10. Dezember 1948. Auch 70 Jahre nach Verkündung der Deklaration gelten dieselben Prämissen: den Schutz aller Menschen und ihre Selbstbestimmung in den Vordergrund zu stellen. Jedoch ist mit einer Erklärung alleine nicht genug getan - es gilt heute wie damals, Menschenrechte täglich zu verhandeln und einzufordern.

Mit Blick auf die in 30 Artikeln verfasste Erklärung über die Unantastbarkeit menschlicher Würde, findet this human world – International Human Rights Film Festival heuer bereits zum 11. Mal statt, lädt mit über 100 internationalen Filmen (größtenteils österreichischer Erstaufführungen) nach Wien zu Diskussion und Dialog ein und regt mit den filmisch grundgelegten Themen zu zivilgesellschaftlichem Engagement an.

In den Filmen geht es um viele Themen, im Zentrum steht jedoch immer der Mensch. Deshalb menschliche Welt – deshalb this human world. Es ist die Menschlichkeit die wir nicht aus den Augen verlieren dürfen, denn allein dort liegt die Verantwortung unsere gemeinsame Zukunft betreffend. Es liegt an uns, unser Potenzial zu nutzen. Stellen wir uns Herausforderungen, machen wir Ungerechtigkeiten sichtbar, vernetzen wir uns und schauen wir hin, auch wenn es unangenehm ist. this human world

Kartenverkauf ONLINE, an der Kinokassa im Top Kino und der Festival Zentrale im schikaneder (tägl. ab 16:00)

FRÜHSTÜCKSKINO immer sonntags

Frühstück à la carte + 3.2 € für den Frühstücksfilm



 
Das jeweilige Kinoprogramm der Spielwoche Freitag - Donnersag wird am vorausgehenden Dienstag veröffentlicht.
:

Ein spannendes Film-, Kultur- und Party- Programm finden sie auch im nahe gelegenen schikaneder, dem zweitältesten bzw. dem ältesten durchgehend bespielten Programmkino Wiens (seit 1912)!

täglich geöffnet ab 18:00 bis 04:00
DJ-Line Donnerstag - Freitag - Samstag ab 22:00