programm

Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Großer Saal
So, 31.03
10:30

Die göttliche Ordnung

Petra Biondina Volpe, CH, 2017
97 min., dt. OV
Nach einem erfolgreichen Start im Feber mit „Astrid“ zeigen wir - der ABZ*CIRCLE - am 31. März den Film „Die göttliche Ordnung“ über die späte Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz im Jahr 1971. Im Anschluss spricht Eva Bliminger, ABZ*CIRCLE, Historikerin und Rektorin der Akademie der bildenden Künste, mit Tamara Ehs, Vorsitzende des Think & Action Tanks IG Demokratie über "Zämme schaffe, zämme stimme - wie weit sind wir mit der gesellschaftlichen Gleichstellung". Ausklang bei Sekt und Gesprächen! ANMELDUNGEN: abzaustria@abzaustria.at.
Kleiner Saal
So, 31.03
12:30
Spielfilm / Drama

If Beale Street Could Talk

Barry Jenkins, US, 2018
119 min., OmdU
Harlem, Anfang der 1970er Jahre: Der 22-jährige Bildhauer Alonzo Hunt, genannt Fonny, und Tish sind ein Liebespaar. Als Fonny fälschlicherweise beschuldigt wird, eine Puertoricanerin vergewaltigt zu haben, muss er ins Gefängnis. Dort besucht ihn Tish und erzählt ihm, dass sie schwanger ist. Mit absoluter Zuversicht versichert sie ihm aber auch, dass sie ihn rausbringen werde, bevor das Baby geboren wird. Hierzu versucht sie mit allen Mitteln die Unschuld ihres Geliebten zu beweisen.
Großer Saal
So, 31.03
13:00
Spielfilm / Drama

THE SISTERS BROTHERS

Jacques Audiard, FR, ES, RO, US, BE, 2018
122 min., OmdU

Nach der »Goldenen Palme« für DÄMONEN UND WUNDER 2015 in Cannes wurde Frankreichs Star-Regisseur Jacques Audiard (EIN PROPHET, DER GESCHMACK VON ROST UND KNOCHEN) beim Filmfestival Venedig 2018 für sein Meisterwerk THE SISTERS BROTHERS mit Standing Ovations gefeiert und mit dem »Silbernen Löwen« für die »Beste Regie« ausgezeichnet.

Kleiner Saal
So, 31.03
16:00
Spielfilm

Drei Gesichter

Jafar Panahi, IR, 2018
100 min., OmdU
Nach dem Berlinale-Gewinner „Taxi Teheran“ nimmt uns Jafar Panahi in seinem liebevollen Roadmovie DREI GESICHTER erneut mit auf eine pointenreiche Fahrt durch seine Heimat. Mit Humor und Herzlichkeit gelingt dem iranischen Regisseur ein hoffnungsvolles Plädoyer für Freiheit und Menschlichkeit, das aktueller und globaler nicht sein könnte. Ein intelligentes Kinovergnügen, das in Cannes die Palme für das Beste Drehbuch gewann.
Großer Saal
So, 31.03
17:30
Spielfilm

Vice - Der zweite Mann

Adam McKay, US, 2018
132 min., OmdU
Er gilt als einer der mächtigsten US-Vizepräsidenten aller Zeiten: Dick Cheney. VICE - DER ZWEITE MANN beleuchtet die sagenhafte Karriere des Bürokraten und Washington-Insiders, der an der Seite von George W. Bush zum einflussreichsten Politiker der Welt wurde und seine Macht zu nutzten wusste: Cheneys Entscheidungen prägen das Land noch immer, sein außenpolitisches Wirken ist bis heute spürbar.
Kleiner Saal
So, 31.03
18:00
Spielfilm

Yuli

Icíar Bollaín, ES, 2018
115 min., OmdU
Vor zwei Jahren verzauberte EL OLIVO – DER OLIVENBAUM die Kinozuschauer, nun kommt YULI, der neue Film von Icíar Bollaín (Regie) und Paul Laverty (Buch) in die Kinos: Die Geschichte der unglaublichen Karriere des Ballettstars Carlos Acosta, die aus einem armen Vorort Havannas bis ins Royal Ballet nach London führte, wo Acosta fast 20 Jahre lang Principal Dancer war.
Großer Saal
So, 31.03
20:15
TV im Kino

TATORT

ARD/ORF/SFR, DE/AT/CH, 2018
90 min., OV
Jeden Sonntag ein Opfer?

Im Gegenteil - seit 1970 wird ein ganzes Land Opfer packender Kriminalfälle. Fast jeden Sonntag um 20:15 bei freiem Eintritt im schikaneder und Top Kino! (bitte aktuelle Programmankündigungen zu beachten)
Kleiner Saal
So, 31.03
20:30
Spielfilm

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Rupert Henning, AT, 2019
140 min., dt. OV
Paul Silberstein, abenteuerhungriger Spross einer so mondänen wie geheimnisvollen Wiener Zuckerbäckerdynastie, entdeckt im Österreich der späten 1950er Jahre nicht nur die Liebe, sondern auch die Macht der Vorstellungskraft und des Humors – sowie seine außergewöhnliche Begabung
zum Gestalten eigener Wirklichkeiten.
Großer Saal
So, 31.03
22:00
Spielfilm

mid90s

Jonah Hill, US, 2018
85 min., OmdU
Jonah Hills (21 JUMP STREET, THE WOLF OF WALL STREET) Regiedebüt ist eine Zeitreise mitten in die 90er. Eine Zeit, in der Skateboarden sportliche Konventionen sprengte und man mit Mixtapes Mädels beeindrucken konnte. Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit „Street Fighter II“ zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar – bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.