programm

Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Kleiner Saal
Sa, 22.06
17:00
Dokumentarfilm

Of Fathers and Sons

Talal Derki, DE, 2017
99 min., OmdU
Krieg bestimmt seit jeher das Leben von Osama und seinem Bruder Ayman in Idlib, im Norden Syriens. Sie lernen von klein auf mit Waffen umzugehen, schließlich sollen sie Dschihad-Kämpfer werden wie ihr Vater. Der syrische Filmer Talal Derki lebte zwei Jahre lang inkognito unter radikalen Islamisten. Seine Doku gibt unglaubliche Einblicke in den Alltag einer Großfamilie im islamischen Kalifat. 2019 für den Oscar nominiert.
Großer Saal
Sa, 22.06
18:00
Spielfilm

Rocketman

Dexter Fletcher, GB, 2019
121 min., OmdU
In grellbuntem Bühnenkostüm platzt Elton John in eine Selbsthilfegruppe: "Ich bin Alkoholiker, drogenabhängig und sexsüchtig." Doch statt auf Drama setzt Regisseur Fletcher lieber auf Humor und katapultiert die Zuschauer umgehend zurück zu den Anfängen einer unglaublicher Karriere: vom schüchternen Klavier-Wunderkind Reginald Dwight zum Hit-gestählten Superstar Elton John innerhalb von nur zwei Stunden. Musical-Biopic-Fantasie. (falter)
Kleiner Saal
Sa, 22.06
19:00
Dokumentarfilm

INLAND

Ulli Gladik, AT, 2019
94 min., dt. OV
Alle am Sand. Die FPÖ und statt der Gutmenschen diesmal die Gutgläubigen. INLAND ist der legale Mitschnitt dreier blauer Stimmen auf der Insel Österreich rund um jene richtungsweisende Nationalratswahl 2017. Ein Arbeitsloser, eine Wirtin und ein Müllmann sagen aus. Was beginnt wie ein Witz ist die blanke Realität. INLAND ist niemals diffamierend, sondern hört zu und fordert und entspinnt dabei ein zartes Gesellschaftsgeflecht zwischen Heil und Freundschaft, Sicherheit und (Willkommens)-Kultur. Ein Film, der so viele Fragen aufwirft wie die derzeitige Innenpolitik.
Großer Saal
Sa, 22.06
20:30

Kafana (¡Basta ya!)

Silvia Venegas, Juan Antonio Moreno, ES, 2016
72 min., OmU
„Kafana“ (Enough, Already!) bezeichnet​ das Gefühl der Sahara-Flüchtlinge, das starke Bedürfnis nach Heimkehr zu haben. Nach mehr als 40 Jahren Zwangsexil in der algerischen Wüste haben die Sahara-Flüchtlinge ihre Identität bewahrt und aus dem Flüchtlingslager einen eigenen Staat geformt. Sie sind die einzigen Flüchtlinge, die sich selbst verwalten und in den Flüchtlingslagern einen auf Gesundheit und Allgemeinbildung basierenden Staat geschaffen haben. Es gibt eine basisdemokratisch orientierte Verwaltung, Gerichtsbarkeit, Krankenhäuser, staatlich regulierte Medien, Werkstätten und ein Gefängnis. Dennoch ist die Situation nachhaltig nicht tragbar. "Enough, Already!" ist das Gefühl eines Volkes, das in einer unhaltbaren Situation lebt und darauf vorbereitet ist, in die Westsahara zurück zu kehren.
Kleiner Saal
Sa, 22.06
21:00
Spielfilm

High Life

Claire Denis, D/F/USA/GB/PL , 2018
110 min., OmdU
Jenseits unseres Sonnensystems: In vollkommener Einsamkeit, von der Gesellschaft wie auch der Wissenschaft ausgestoßen, steuern Monte und seine kleine Tochter Willow in einem ansonsten menschenleeren Raumschiff auf das der Erde am nächsten gelegene Schwarze Loch zu. Beklemmendes, virtuos in Szene gesetztes Science-Fiction-Drama.

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.