programm

Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Okt
Sa
Okt
So
Okt
Mo
Okt
Di
Okt
Mi
Okt
Do
Okt
Fr
Nov
Sa
Nov
So
Nov
Mo
Nov
Di
Nov
Mi
Nov
Do
Nov
Fr
Nov
Sa
Nov
So
Nov
Mo
Nov
Di
Nov
Mi
Nov
Do
Nov
Fr
Nov
Sa
Nov
So
Nov
Mo
Nov
Großer Saal
So, 18.08
12:30
Spielfilm

BURNING

Chang-dong LEE, KR, 2019
148 min., OmdU (koreanisch)
Geben Sie dem Film 45 Minuten und der Trip setzt ein. Es ist ein subtiler und durchaus visueller. Dafür sind die Südkoreaner nicht erst seit OLD BOY bekannt. Was ist echt? Was fake? Wer bin ich? Und wenn ja, wie viele? Warum sollte nur DAVID LYNCH so etwas können bzw. dürfen. ATMOSPHÄRISCH, SEXY, INTIM. Nach einer Geschichte von Haruki Murakami. Jetzt schon als BESTER FILM DES JAHRES gefeiert. Sie werden nach BURNING Sachen anzünden wollen. Zumindest einen Joint. Oder auch das Skript, das Ihr Leben schreibt. Und alles anders machen... (TR)"Einer der besten Filme aller Zeiten" - Die Zeit
Kleiner Saal
So, 18.08
13:00
Spielfilm

La Boum - Die Fete

Claude Pinoteau , FR, 1980
110 min., OmdU
Sommerhitze, Nostalgie, die Wirrungen der erste Liebe und…Sophie Marceau. Ein zeitloser Film über die Irrungen der Pubertät. Der Filmsong ‚Reality‘ von Richard Sanderson wurde kurz darauf ein Welthit. „Zuerst im Freibad knutschen und dann im Kino weiter knutschen. Wir freuen uns auf den Film, aus dem wir alles über die Liebe gelernt haben! Es gilt damals wie heute: „Dreams are my Reality.“ (filmhaus)
FACEBOOK
Kleiner Saal
So, 18.08
18:00
Dokumentarfilm

INLAND

Ulli Gladik, AT, 2019
94 min., dt. OV
Alle am Sand. Die FPÖ und statt der Gutmenschen diesmal die Gutgläubigen. INLAND ist der legale Mitschnitt dreier blauer Stimmen auf der Insel Österreich rund um jene richtungsweisende Nationalratswahl 2017. Ein Arbeitsloser, eine Wirtin und ein Müllmann sagen aus. Was beginnt wie ein Witz ist die blanke Realität. INLAND ist niemals diffamierend, sondern hört zu und fordert und entspinnt dabei ein zartes Gesellschaftsgeflecht zwischen Heil und Freundschaft, Sicherheit und (Willkommens)-Kultur. Ein Film, der so viele Fragen aufwirft wie die derzeitige Innenpolitik.
Großer Saal
So, 18.08
18:30
Spielfilm

Rocketman

Dexter Fletcher, GB, 2019
121 min., OmdU
In grellbuntem Bühnenkostüm platzt Elton John in eine Selbsthilfegruppe: "Ich bin Alkoholiker, drogenabhängig und sexsüchtig." Doch statt auf Drama setzt Regisseur Fletcher lieber auf Humor und katapultiert die Zuschauer umgehend zurück zu den Anfängen einer unglaublicher Karriere: vom schüchternen Klavier-Wunderkind Reginald Dwight zum Hit-gestählten Superstar Elton John innerhalb von nur zwei Stunden. Musical-Biopic-Fantasie. (falter)
Kleiner Saal
So, 18.08
20:00
Spielfilm

Tel Aviv on Fire

Sameh Zoabi, BE, 2018
97 min., OmdU
Salam hat ein Praktikum bei der TV-Soap "Tel Aviv on Fire" angetreten. Um ins Studio zu kommen, muss er täglich den Checkpoint zwischen seinem Wohnort Jerusalem und Ramallah passieren. Dort trifft er Assi, den israelischen Chef des Grenzübergangs, der nicht schlecht staunt, einem der Macher der Lieblingsserie seiner Frau gegenüberzustehen.
Großer Saal
So, 18.08
21:00
Spielfilm

The Dead Don't Die

Jim Jarmusch, US, 2019
117 min., OmdU
Eine Verschiebung der Erdachse löst eine Abfolge seltsamer Geschehnisse in der beschaulichen Kleinstadt Centerville aus. Während Sheriff Cliff Robertson noch rätselt, ist sich sein Kollege Ronald Peterson schon recht sicher: Es muss sich um eine Zombies-Epidemie handeln.
»The greatest zombie cast ever disassembled starring Bill Murray, Adam Driver, Tilda Swinton, Chloë Sevigny, Steve Buscemi, Danny Glover, Caleb Landry Jones, Rosie Perez, Iggy Pop, Sara Driver, RZA, Selena Gomez, Carol Kane and Tom Waits«

Kleiner Saal
So, 18.08
22:00
Spielfilm

Les Garcons Sauvages / The Wild Boys

Betrand Mandico , FR, 2017
110 min., OmdU
Das vom Cahiers du cinéma zum besten Film des Jahres gekürte Spielfilmdebüt ist ein surrealer, transformativer Trip in experimenteller Bildsprache, frei nach einem Roman von William S. Burroughs. „Gefilmt in flirrendem Schwarzweiß mit surrealen Farbspritzern. Als hätte Guy Maddin und Kenneth Anger einen von Joseph Conrads Alpträumen für einen Sexploitation-Produzenten verfilmt.“ (The New York Times)

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.