jogabonito_hp
 
19 Spielfilme & Dokus zu brisanten Fußballthemen | 02. bis 12. Juli 2014

Ab 2. Juli 2014 zeigt das Top Kino an 7 (WM-spielfreien) Tagen, 19 Dokumentar- und Spielfilme zu 7 verschiedenen Fußballthemen. Die Filme sind fast durchwegs Österreich-Premieren!

 

Die in Brasilien stattfindende WM hat bereits im Vorfeld mit ungewöhnlich kritischen Nachrichten und sozialen Tumulten für mediale Aufregung gesorgt. Damit wurde das Interesse der Weltöffentlichkeit auf Problemzonen gelenkt, denen man sonst auf Grund der weltumspannenden Euphorisierung während einer WM gerne ausweicht. Jenseits des Zaubers, der Spannung und patriotischen Freudentaumels liegen jedoch Korruption, unfairer Wettbewerb, Spielmanipulationen, mangelnde Empfindlichkeit gegenüber regionalen, sozialen Verhältnissen und Bedürfnissen, Fankrawalle, Rassismus, gesellschaftliche Ungleichheit etc. Themen, die auch mit dem "Zauber" Fußball in enger Verbindung stehen, denen man mit Hilfe von zivilgesellschaftlichen Fußball-Initiativen oder einer kritisch unterhaltsamen Berichterstattung begegnen kann.

 

Das Top Kino greift mit der Filmreihe „Joga Bonito!“ Fußball als gesamtgesellschaftliches und breit gefächertes Phänomen auf und versucht die Wirkkraft von Fußball mit Blick auf eine, seiner globalen Bedeutung angemessene Verantwortung für gesellschaftliche Entwicklungen zu erörtern. Fußball kann, wie kaum ein anderes Thema verbinden oder trennen, Emotionen und Hoffnungen wecken, Träume evozieren - bei kaum einem anderen Thema fühlen sich derart viele Menschen zu Experten berufen. Fußball spielt man nicht alleine! Drum: Joga bonito! Lasst es uns schön spielen!

 

Die 7 Filmabende werden von 7 Panels mit FachexpertInnen begleitet.

 

Joga Bonito! ist gleichzeitig die Pilotfilmreihe zu einem ab 2015 jährlich stattfindenden Fußballfilmfestival im Top Kino, welches in Kooperation mit dem Fußballfilmfestival 11mm (Berlin) und dem Fußballmagazin Ballesterer geplant ist.

 

 

PROGRAMMÜBERSICHT:

 

Mittwoch, 2.7.2014 - `Fußball und Südamerika` 

19:00  FLA x FLU - 40 Minutos Antes do Nada
19:30  THE TWO ESCOBARS
21:00  Gäste-/ExpertInnen-TALK
22:15  HELENO

 

Donnerstag, 3.7.2014 - `Fußball und Afrika` 

19:00  DAS SCHIFF DES TORJÄGERS
19:30  FOOTBALL RWANDA - Fields of Memories
21:00  Gäste-/ExpertInnen-TALK
22:15  REBELLEN AM BALL

+ DJ Prince Zeka im SCHIKANEDER ab 22:30 Uhr

 

Sonntag, 6.7.2014 - `Profis bei der Arbeit`  

19:00  REFEREES AT WORK
19:30  SPIELERBERATER
21:00  Gäste-/ExpertInnen-TALK
22:15  TRAINER!

 

Montag, 7.7.2014 - `Frauen am Ball`  

19:00  CHURUBAMBA (Eintritt frei!)
19:30  Gäste-/ExpertInnen-TALK
21:00  FOOTBALL UNDER COVER
22:15  LADIES’ TURN

 

Donnerstag, 10.7.2014 - `Fußball und Gesellschaft`  

19:00  THE STREET AND THE RAGBALL
19:30  LADIES’ TURN
21:00  Gäste-/ExpertInnen-TALK
22:15  STURMLAND

 

Freitag, 11.7.2014  - `Kampfzone Fußball`   

19:00  DIE RAUTE IM HERZEN
19:30  ULTRAS

21:00  Gäste-/ExpertInnen-TALK
22:15  I AM A STANDARD SUPORTER

 

Samstag, 12.7.2014 - `Fußball und seine Stars`

19:00  TOM MEETS ZIZOU - Kein Sommermärchen
19:30  MARADONA BY KUSTURICA

21:00  Gäste-/ExpertInnen-TALK
22:15  HELENO

ladiesturn1
2009 organisiert der Verein „Ladies‘ Turn“ zum ersten Mal überhaupt ein Mädchenfußballturnier im Senegal. Trotz des leidenschaftlichen Einsatzes von Seyni, der ehemalige Kapitänin der Frauen-Nationalmannschaft, und ihren Mitstreitern haben es die Kickerinnen schwer in der patriarchalen und muslimisch geprägten Gesellschaft. Auch 2011 wird wieder ein Turnier gespielt. Die jungen Frauen am Ball wissen genau: Das Erreichen des Finales ist nur eine Zwischenstation auf dem langen Weg zur Gleichberechtigung.
ragball1
Der Film erzählt die Geschichten von sechs Jugendlichen aus den Slums von Nairobi in Kenia und Buenos Aires in Argentinien und ihrem Kampf gegen die Armut. Sie haben mehr gemeinsam, als sie wissen. Gemeinsam spielen sie Streetfootball und versuchen mit Hilfe des Sports, ihr Leben zu verändern. Bei der ersten Straßenfußball-WM 2006 in Berlin begegnen sich Hunderte von Kids aus aller Welt, sie kicken, kämpfen und erzählen von ihrem Leben und von ihren Träumen. Nicht nur von denen auf dem Spielfeld.
jogabonito_hp
Die 7 Filmabende werden von 7 Panels zum jeweiligen Thema begleitet. Die Talks finden BEI FREIEM EINTRITT statt! Mit Alois Gstöttner, Oluyemi Ogundele, Nii Martey Korley, Klaus Stern, Reiner Tichy, Nikola Staritz, Natascha Celouch, Tina Chawart, Thomas Jäger, Liz Zimmermann, Nils Bongartz, Alex Fontó, Christoph Gabler und Überraschungs-STARGÄSTEN.
sturmland1
Der junge Nachwuchsspieler Szabolcs, bei einem deutschen Verein unter Vertrag, kehrt nach einem verlorenen Spiel und einem Streit mit seinem Mitspieler Bernard auf den großväterlichen Bauernhof nach Ungarn zurück. Dort lernt er kurz nach seiner Ankunft Áron kennen, und aus einer anfänglichen Kumpelei wird bald eine Liebesgeschichte. Während Szabolcs seine sexuelle Identität zu akzeptieren beginnt, kommt es für Áron zu verheerenden Folgen. Noch schwieriger wird die Situation als Bernard seinen Besuch anmeldet.
raute1
Wie prägt Fußball das Leben, wenn sich das Leben nach dem Spielplan richtet? Wenn die Liebe zum Verein bedingungs- und grenzenlos ist? Der Film zeigt den Alltag aktiver Fans von Borussia Mönchengladbach. In wochenlanger Arbeit entstehen riesige Choreografien, es gibt verabredete Schlägereien und den andauernden Ärger mit der Polizei. In einer Art Selbsttherapie betrachten die Filmemacher das eigene Handeln als Fans und reflektieren - ergänzt durch die Sichtweise von Sozialarbeitern und Vereinsfunktionären - auch die dunkle Seite der Fankultur.
standard3
Der Kleiderschrank ist voller Vereinstrikots, im Kopf hat er immer die aktuellsten Spielergebnisse: Milou ist eingefleischter Fan von Standard Lüttich. Er gibt einfach alles, damit sein Lieblingsclub siegt. Als er der Radiojournalistin Martine begegnet, wird ihm klar: Er muss sein Leben ändern, um ihr Herz zu erobern. Er stellt sich seiner Sucht und beginnt eine Fußball-Therapie.
ultras3
Bilder von Bengalos, Fanprotesten und Randale auf der einen Seite, beeindruckende Choreos und engagierte Unterstützung der Mannschaft auf der anderen: In der öffentlichen Wahrnehmung wecken Ultras ganz unterschiedliche Assoziationen. In der Dokumentation von Klaus Fiedler kommen alle Beteiligten der Fan-Diskussion zu Wort, unter anderem der damalige Innenminister Hans-Peter Friedrich, DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig, BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, Fan-Vertreter Philipp Markhardt sowie natürlich die Ultras selbst.
maradona1
Maradona hat die Fußballwelt verzaubert. Klein, lockig, wie von Gott modelliert, tanzte er sich durch die gegnerischen Verteidigungsreihen, holte 1986 im Alleingang - mit der «Hand Gottes» - für Argentinien den Weltmeisterpokal und für Neapel - gegen die Agnelli-Truppe aus Turin - den nationalen Titel. Zweimal ermöglichte der charismatische Wirbelwind den Triumph des Südens über den Norden, der Armen über die Reichen, der Unterdrückten über die Unterdrücker. Für einen kurzen Moment sorgte ein Fußballer auf der Erde für Gerechtigkeit. Die Strafe folgte gnadenlos, der Teufel forderte seinen Tribut...
zizou2
Seit knapp 10 Jahren begleitet Filmemacher Aljoscha Pause nun die Karriere des ungewöhnlichen Fußballers Thomas Broich. Nach Jahren bei Gladbach, Köln und Nürnberg verließ der unzufrieden die Bundesliga und fand sein Glück beim australischen Erstligisten Brisbane Roar, wo er zum Publikumsliebling wurde. Eine bemerkenswerte Dokumentation über Hoffnungen, Erfolg und grandioses Scheitern.
heleno3
Mit einem unglaublichen Talent gesegnet, eroberte Heleno de Freitas in den 1940er Jahren die Fußballwelt. In 18 Spielen für die brasilianische Nationalmannschaft erzielte er 19 Tore. Heleno war aber auch Rechtsanwalt und Bohème, Lebemann und Frauenheld - und er galt als einer der schönsten Männer seine Zeit. Rodrigo Santoro ist in diesem Spielfilm die Rolle des Heleno wie auf den Leib geschneidert. Ein Film über das kurze, schnelle und aufregende Leben eines fast vergessenen Superstars der Fußballgeschichte.
undercover2
Teheran im April 2006: Vor mehr als 1000 jubelnden Frauen findet das erste offizielle Freundschaftsspiel eines iranischen Frauen-Nationalteams gegen eine Berliner Mädchenmannschaft statt. Auf den Rängen wird gesungen und getanzt, über dem Stadion schwebt geballte Frauenpower. Für Männer ist der Eintritt heute verboten. Ein Jahr harter Überzeugungsarbeit bei den Behörden liegt hinter den Frauen. Nun wird tatsächlich gespielt. Der Wunsch der iranischen Frauen nach Selbstbestimmung und Gerechtigkeit macht es möglich.
churubamba2
Peru - eine stille Bergregion fernab der großen Städte. Sanft schmiegen sich die Wolken an die malerischen Felsen, ein Lama kaut träge vor sich hin bis ein Aufschrei jäh die Stille unterbricht: „Tooor!“ Eine Gruppe Frauen reißt jubelnd die Arme in die Luft. „Bei jedem Tor würden wir am liebsten erst mal zehn Minuten lang lachen“, sagt Juana Estrada Huamán. Sie ist Verteidigerin im Fußballteam von Churubamba, einem kleinen Andendorf. Jeden Tag spielt sie auf 3.850 Meter Höhe gemeinsam mit zwei Dutzend weiterer Bäuerinnen Fußball. Kicken ist für sie Spaß, Spannung und auch Flucht vor ihrem Alltag aus Feldarbeit, Viehzucht, Haushalt und Kinderversorgung.
trainer4
Deutschland ist längst das Land der Taktikfüchse, selbsternannter Bundestrainer und Sofa-Zampanos. Die wenigen Auserwählten, die diesem nationalen Lieblings-Hobby professionell und hoch bezahlt nachgehen dürfen, stehen nicht zuletzt deshalb im Beurteilungs-Fokus der fußballverrückten Massen. Profi-Trainer agieren im Epizentrum der modernen Medienmaschinerie des ohnehin völlig irrationalen Fußballgeschäfts. Eine filmische Reise durch die Trainer-Republik.
spielerberater1
Spielerberater wie Jörg Neblung haben einen miserablen Ruf. Das bekam er 2009 selbst zu spüren, als er nach dem Freitod seines Klienten Robert Enke in die Kritik geriet. 30 Spieler hat er heute unter Vertrag, vor allem Torhüter. Ein halbes Jahr begleitete Klaus Stern den Spielerberater bei Verhandlungen mit den Vereinen über Transfers, Provisionen und Vertragsverlängerungen für seine Klienten, zu denen auch Schalke-Keeper Timo Hildebrand gehört.
referees3
Der einzigartige Dokumentarfilm zeigt ungeahnte Einblicke in das Leben und die Arbeit der besten Fußballschiedsrichter der Welt. Das Dokumentarfilm-Team um Regisseur Yves Hinant hatte während der EM 2008 uneingeschränkte Filmmöglichkeiten und durfte erstmalig auch die während der Spiele stattfindende Kommunikation zwischen den Schiedsrichtern, ihren Assistenten und den Spielern dokumentieren.
rebellen4
Sport ist mehr als Geschäft: Ex-Fußballstar Eric Cantona erzählt von fünf Profikickern, die ihre Prominenz nutzten, um gegen politische Ungerechtigkeit zu protestieren und sich für eine gute Sache einzusetzen. So engagierte sich Didier Drogba im Jahr 2004 gegen den blutigen Bürgerkrieg an der Elfenbeinküste. Er wurde damit zur politischen Gallionsfigur, ebenso wie der Chilene Carlos Caszely, der gegen Pinochet protestierte, oder Weltstar Sócrates, der sich gegen die brasilianische Militärdiktatur einsetzte.
rwanda4
Eugene Murangwa, der ehemalige Torhüter der Nationalmannschaft Ruandas, überlebt dank der Hilfe seiner Mitspieler den Völkermord 1994. Nach mehr als 15 Jahren kehrt er in seine Heimat zurück und folgt den Spuren seiner Geschichte und der seines Landes. Der Film zeigt, welche Bedeutung Fußball in den verschiedenen politischen Systemen Ruandas hatte, und welche Verantwortung die Überlebenden gegenüber den nachfolgenden Generationen und der Zukunft des ganzen Landes tragen.
schiff3
„Das Schiff des Torjägers“ erzählt eine deutsch-afrikanische Geschichte über Fußball, Träume und die Ware Mensch. Im Mittelpunkt steht der tragische Fall des Schiffs "Etireno", das im März 2001 in Verbindung mit dem damaligen Bundesligaprofi Jonathan Akpoborie in die Schlagzeilen geriet, weil es angeblich afrikanische Kinder als illegale Arbeitskräfte transportiert hatte.
fla2
Flamengo gegen Fluminense oder einfach Fla-Flu: Keine Paarung im brasilianischen Vereinsfußball elektrisiert die Fans so sehr wie das Duell der beiden populärsten Clubs aus Rio de Janeiro. Seit ihrer ersten Begegnung 1912 stehen sich die beiden Vereine in inniger Feindschaft gegenüber. Der brasilianische Schriftsteller Nelson Rodrigues prägte den titelgebenden Satz: „Fla-Flu entstand 40 Minuten, bevor es etwas anderes gab.“. Renato Terra geht in seinem Film dem Mythos auf den Grund und holte dafür berühmte Protagonisten beider Vereine vor die Kamera. Zu sehen sind unter anderem die ehemaligen Weltstars Zico und Romario.
escobars3
Zwei Männer sind zentral verantwortlich für den kometenhaften Aufstieg des kolumbianischen Fußballs Anfang der 90er Jahre: Der Fußballspieler Andrés Escobar und Pablo Escobar, der berüchtigtste und mächtigste Drogenboss der Welt. „The Two Escobars“ ist die gefeierte Dokumentation über fatale Verstrickungen von Profisport, Kriminalität, Gewalt und Politik, die zum tragischen Tod des Kapitäns der kolumbianischen Nationalmannschaft führen. ist die gefeierte Dokumentation über fatale Verstrickungen von Profisport, Kriminalität, Gewalt und Politik, die zum tragischen Tod des Kapitäns der kolumbianischen Nationalmannschaft führen.
churubamba1
logos

 

KURZFILME als Vorprogramm vor allen Vorstellungen

 

"Game vs. Play"

Animationsfilm zu Kinderrechtsverletzungen in Brasilien

 

"Football for Hope"

Kurzfilme zu den Football for Hope Zentren der FIFA in Afrika

 

"Nosso Jogo"

Spot für bindende Menschenrechtsstandards bei Sportgroßevents

 

"Delta Cultura Cap Verde"

 

 

Im Rahmen der Filmtage sammeln wir Spenden für Delta Cultura (Cabo Verde, Afrika) und Homeless World Cup & Initiative GOAL - soziale Integration durch Fußball in Österreich!

 

 

TICKETS

 

7€ regulär

6€ ermäßigt

+1€ bei Überlänge (über 120`)

 

10€ Kombi-Ticket für 2 Vorstellungen pro Filmabend

 

Ticket-Reservierungen hier

 

 

zurück