3 tage in quiberon_05
 
3 TAGE IN QUIBERON
Emily Atef, DE/AT/FR 2018, dt.OV, 115 min.

Einen ehrlicheren Einblick in ihr Privatleben hatte Romy Schneider vor ihrem Interview mit dem „Stern“ 1981 zuvor keinem anderen Medium gewährt. Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt Regisseurin Emily Atef von einem entscheidenden Ereignis in der letzten Lebensphase einer der berühmtesten deutschsprachigen Schauspielerinnen aller Zeiten. Ihr in schwarz-weiß gedrehtes Leinwandepos ist nicht nur das Porträt einer hochbegabten, sensiblen Frau in all ihrer Widersprüchlichkeit, sondern stellt ganz allgemein die Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen öffentlicher und privater Person. Mit einer herausragenden Marie Bäumer in der Hauptrolle gelingt es Atef in 3 TAGE IN QUIBERON, weniger den Star als vielmehr den Menschen Romy Schneider in den Vordergrund zu rücken.

 

 

"3 Tage in Quiberon" ist der große Sieger beim 68. Deutschen Filmpreis, er erhielt die Goldene Lola als bester Film sowie sechs weitere Lola-Auszeichnungen.

 

 

3 tage in quiberon_01
zurück