FOTO DE GRUPO
 
THE UGLY DOLL (La Muneca Fea)
George Reyes, Claudia Lopez Garcia, MX 2016, OmeU, 89 min.

Ö.-PREMIERE

 

„Wir existieren, aber keiner möchte uns sehen“ erklärt die Gründerin des Casa Xochiquetzal. Das nach der aztekischen Göttin der Schönheit und Liebe benannte Haus ist eine Herberge für Sexarbeiterinnen im Alter. Von der Gesellschaft marginalisiert und vergessen, finden die Frauen hinter den Mauern dieses ungewöhnlichen Hauses in Mexico-Stadt eine Familie. La muñeca fea porträtiert 25 bemerkenswerte Frauen, die sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben oder gar unterkriegen lassen und ihre Geschichten mit Anmut, Witz und Sarkasmus erzählen. (LaB)

 

Casa Xochiquetzal is a refuge for elderly sex workers. Marginalised and forgotten by society, these remarkable women find a family behind the walls of this unusual house in Mexico City. In this film, they tell their stories of abuse, joy and pain with captivating grace, tireless wit and sarcasm. (LaB)

 

 

RAQUEL
zurück