FilmStill_Chaco_4
 
CHACO
Ignacio Ragone, AR 2016, OmeU, 80 min.

Ö.-PREMIERE

 

Chaco ist ein Protokoll der schwierigen Situation der indigenen Bevölkerung in Argentinien. In Interviews erzählen Zeitzeugen_innen ihre ungeschriebene Geschichte: von ihrem Kampf, ihre Rechte einzufordern, gegen Rassismus und Vorurteile, den brutalen Auseinandersetzungen mit der Staatsgewalt. Der Versuch, ihr ursprüngliches Land wieder zu besiedeln, wird erschwert durch Raubbau oder durch Abgrenzung der indigenen Bevölkerung von Wasserzugang. Historische Szenen, die von ihrer von Gewalt geprägten Geschichte erzählen, werden durch eindrückliche, animierte Bilder dargestellt. Ein Film, der zeigt, wie wichtig Erinnerungsarbeit ist. (CF)

 

Argentina’s indigenous population has long struggled for their rights, against racism and state brutality. In personal interviews revealing untold testimonies and historical scenes reimagined through compelling animation, the film highlights the importance of revisiting and remembering history. (MJ)


FilmStill_Chaco_1
zurück