Liebemacht_1_(C)_Max_Reinhardt_Seminar-web
 
LIEBEMACHT
Dieter Berner, AT 2013, dt. OV, 50 min.

Ergebnis eines Workshops am Max Reinhardt Seminar.

 

Acht Studierende des Abschlussjahrgangs 2013 spielen vier filmische Episoden, in denen es um Liebe und Macht geht:

 

In „Engel, Tod und Teufel“ macht sich ein katholischer Priester als Streetworker an ein Junkie-Mädchen heran (Katharina Laura Breier und Bastian Parpan).

 

In „Der Soldat und das Dienstmädchen“ wird eine Szenenfolge aus Schnitzlers „Reigen“ in die Gegenwart übertragen (Valerie Pachner und Florian Haslinger).

 

In „Loverboy“ wird eine Tochter aus reichem Haus mit dem jugendlichen Liebhaber ihrer Mutter konfrontiert (Laurenz Laufenberg und Tinka Fürst).

 

In „You are welcome“ geht es um einen seltsamen Heiratsantrag einer Weltenbummlerin an einen ihrer Freunde (Katharina Haudum und Konstantin Shkylar).

 

 

Tickets für Studierende gegen Vorlage eines Hochschulausweises: 5 EUR

 

 

davor (ca. 14:30) FILMSCHAUSPIEL IM GESPRÄCH

mit Dieter Berner und Susanne Granzer (Max Reinhardt Seminar)

 

„Krankheit der Jugend“ und „Liebemacht“ sind die Ergebnisse zweier Abschlussprojekte an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und dem Max Reinhardt Seminar. Beide Projekte sind mittels kollektiver Szenenerarbeitung entstanden, auf deren Basis Dieter Berner eigene Methoden des Filmschauspiels entwickelt hat.

 

 

dieterberner5-186
zurück