aufm01_span-12
 
DISCONNECT
Henry-Alexander Rubin, USA 2012, dF, DCP, 115 min.

DREHBUCH Andrew Stern  KAMERA Ken Seng  SCHNITT Lee Percy, Kevin Tent  MUSIK Max Richter  MIT Alexander Skarsgård, Paula Patton, Jason Bateman, Michael Nyqvist, u.a.

 

EINTRITT FREI! (Kartenreservierung
empfohlen!)

 

In einem Geflecht aus unterschiedlichen Episoden beleuchtet  DISCONNECT hochaktuelle Themen rund um Privatsphäre, Sexualität und Gewalt im Internet: Eine ehrgeizige Journalistin, die eine Story wittert, als sie im Pornochat den minderjährigen Kyle kennenlernt... Ein auf Internetkriminalität spezialisierter Ex-Polizist, der nicht bemerkt, dass sein Sohn rücksichtslos Mitschüler über soziale Netzwerke mobbt... Ein Ehepaar, das das Internet als Ablenkung von Beziehungsproblemen nutzt und dabei mehr preisgibt, als es ahnt... Inszeniert vom oscarnominierten Henry Alex Rubin ("Murderball") und u.a. mit Jason Bateman, Alexander Skarsgård und Paula Patton in den Hauptrollen, erwartet das Publikum ein „packendes, bestens besetztes Ensemble-Drama und clever verwobener Thriller um Missbrauch, Identitätsdiebstahl und Mobbing via World Wide Web.“ (kino.de)

 

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Sexting, Cybermobbing & Co.- Jugendliche im Spannungsfeld zwischen Schutz und Selbstbestimmung“ statt.  Welchen Einfluss haben neue Medien auf die Sexualität von Jugendlichen?  Wie können wir mit Phänomenen wie Sexting und Cybermobbing umgehen? Wo brauchen junge Menschen Schutz und wo Freiräume und Selbstbestimmung? Diese und andere Fragen diskutieren Jugendliche mit Fachleuten aus den Bereichen Sexualpädagogik, Strafverfolgung und Jugendarbeit.

 

Die von ECPAT Österreich (www.ecpat.at ) organisierte Veranstaltung findet anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der UNO-Kinderrechtskonvention und der gesetzlichen Verankerung des Gewaltverbots in der Erziehung statt.

 

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit DER STANDARD statt.

 

 

ECPAT_logo-web
zurück