frohesschaffen1
 
FROHES SCHAFFEN - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral
Konstantin Faigle, D 2012, dt. OV, 98 min.

BUCH Konstantin Faigle  KAMERA Steph Ketelhut  TON Niclas Wohlleben  SCHNITT Andreas Menn  MUSIK Theo Pauss, Verena Guido  DARSTELLER SPIELFILMTEIL Helene Grass, Hubertus Hartmann, Roland Jankowsky, Heinz W. Krückeberg, Jochen Picht, Nina Proll  (tw. OmU - Originalsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch / FSK: ab 0)

 

 

Witziger Film, der einem die Lust auf sinnentleerte Erwerbsarbeit nimmt und anregt darüber nachzudenken, welche Tätigkeiten wirklich sinnhaft sind. (Die Zeit Online)

 

Ein einziges Ausrufezeichen, klar, einseitig und kompromisslos (ZDF Aspekte)

 

 

Konstantin Faigles essayistisch-satirische Doku-Fiktion zeigt: Der moderne aufgeklärte Mensch ist nicht frei von Irrglauben und geistigem Zwang. Er hat längst einen anderen Gott erwählt: Die Arbeit.

 

Arbeit ist eine Sucht, ein Fetisch, ein Mantra, das uns tagtäglich umgibt. Sie ist zugleich Sicherheit, Selbstbestätigung und Existenzberechtigung. In Zeiten von Wirtschaftskrise und rasantem Arbeitsplatzabbau hinterfragt FROHES SCHAFFEN diesen `heiligen` Lebenssinn der Arbeit. Eine wunderbar ketzerische, filmische Reflektion - unterhaltsam, humorvoll und zugleich tiefgründig.

 

 

Durchleuchtet den "Heiligen Gral" Arbeit humorvoll und erfrischend unkonventionell (Saarländischer Rundfunk)

 

Dokumentarischer Humor im Stil eines Michael Moore ... Unterhaltsam und sehenswert (BR kino kino)

 

Stellt euch vor es gibt Arbeit und niemand ginge hin. (FAZ)

 

Eine höchst originelle Antwort auf die Frage, wie die Welt wohl ohne Arbeit aussähe. (dpa)

 

Klug und sehr unterhaltsam (mdr artour, Kultourtipps)

 

Faigles Ziel ist von Anfang an klar definiert: Den Zuschauer in knapp 100 satirischen Minuten zu „bekehren“ vom Arbeitsgott abzulassen und den Müßiggang zu heiligen. Und das gelingt ihm auf eine amüsante und sehr unterhaltsame Art und Weise. (globe)

 

FROHES SCHAFFEN blättert klug wie witzig die verschiedenen Denkmodelle auf [...] es macht Spaß Faigle bei der Demontage unserer Religion zu folgen. [...] dem Vergnügen dieser Gedankenspiele sollte sich keiner entziehen. (NDR info)

 

FROHES SCHAFFEN ist richtig unterhaltsam und tiefgründig zugleich. (Funkhaus Europa Kinotalk)

 

 

frohes_schaffen_3
zurück