SeeYouSoonAgain_5
 
SEE YOU SOON AGAIN
Lukas Stepanik/Bernadette Wegenstein, A/USA 2012, OmU, DCP, 79 min.

KONZEPT Bernadette Wegenstein  KAMERA Allen Moore, Garrett Guidera  SCHNITT Patrick Wright  MUSIK Balmorhea  MIT Leo Bretholz, Bluma Shapiro, Livia Shapiro, Meredith O’Connell, Tyi Baxter u.a.  (Originalsprache: Englisch / Altersfreigabe: uneingeschränkt) 

 

SEE YOU SOON AGAIN erzählt von Leo Bretholz und Bluma Shapiro, zwei Holocaust-Überlebenden, die nach dem Krieg in die USA emigriert sind und heute in den Schulen von Baltimore unermüdlich ihre Geschichte erzählen. Bluma hat Auschwitz überlebt, Leo - in Wien geboren - ist nach einer abenteuerlichen Flucht 1947 in die USA emigriert.

 

Im Vordergrund steht weniger die Rekonstruktion der Biographien der beiden Protagonisten, als die vielfältigen Begegnungen mit jungen Menschen, in denen deutlich wird, wie sehr ihre Geschichte ihr Leben heute noch prägt. Der Film zeigt, wie schwierig und schmerzhaft es für sie ist, das Unfassbare weiterzugeben. Und wie undenkbar es gleichzeitig ist, das nicht zu tun.

 

Es ist ein gemessen am Sujet erstaunlich pathosfreier Film, wissen doch diese zwei Zeitzeugen einer von Gräultaten behafteten Hostorie die US-Kids mit ihren dramatischen Erfahrungsberichten gleichermaßen zu fesseln wie zu berühren. Nicht Larmoyanz, sondern Lebensmut, der Nazi-Hölle zum Trotz, strahlt von diesen Senioren ab, die so das Kopfkino ahnungsloser Jugendlicher bebildern. Und eigentlich lässt sich Geschichte nur so vermitteln: mit der Authentizität eines viele Tode gestorbenen Herzens. (Kronen Zeitung)

 

Ein optimistischer Film, nicht über die Vergangenheit, sondern über die Zukunft. (Falter)

 

Dieser klug inszenierte Dokumentarfilm von Lukas Stepanik und Bernadette Wegenstein stellt nicht die Nazi-Zeit in den Mittelpunkt des Geschehens, sondern stellt sich die Frage, was es bedeutet, 40 Jahre lang in Schulen immer wieder seine Geschichte zu erzählen... Der einfühlsame aber auch ambivalente Blick auf die Schwierigkeit, die Last und vor allem die Notwendigkeit, Geschichte weiterzugeben, ist eine der Stärken dieses gemessen am Sujet erstaunlich unterhaltsamen Films. (ray Filmmagazin)

 

Eine faszinierende Doku wider das Vergessen. (Skip)

 

 

SeeYouSoonAgain_4
zurück