arirang3
 
tranquility + ARIRANG
KIM Ki-duk, Südkorea 2011, OmU, Blu-ray, 100 min.

DREHBUCH KIM Ki-duk
KAMERA KIM Ki-duk
TON & SCHNITT KIM Ki-duk
HAUPTDARSTELLER KIM Ki-duk
(Originalsprache: Koreanisch / FSK: 12 beantragt)

 

KIM Ki-duk (FRÜHLING, SOMMER, HERBST, WINTER... UND FRÜHLING) zählt zu den renommiertesten Arthouse-Regisseuren weltweit. Traumatisiert durch einen Unfall am Set, stürzte der südkoreanische Filmemacher in eine schwere Depression. Es folgte eine Schaffenskrise und eine filmische Selbsttherapie - mit dem Titel ARIRANG. Das ungewöhnliche Porträt zeigt KIM Ki-duks Leben in einer abgeschiedenen Hütte, seine Tränen, seine Wut und wie er sich und seine Filme in Frage stellt.

 

ARIRANG ist ein schmerzender und erhellender Dialog zwischen dem Menschen und dem Filmemacher KIM Ki-duk. Der Regisseur nimmt uns mit in sein Innerstes und liefert einen ungeschützten Zugang zu seinem Werk. Eine aufschlussreiche Abhandlung über das Filmemachen und eine Offenbarung für alle KIM-Ki-duk-Liebhaber.
 

 

Cannes 2011 - Un Certain Regard Award

 

das wohl schonungsloseste und ehrlichste Selbstporträt, das wir von einem Filmemacher kennen... Seine Bilder haben das, was den meisten anderen in Cannes bisher fehlte: eine Notwendigkeit, einen Grund, dass es sie gibt.  (Berliner Zeitung)

 

 

 * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Vorfilm: TRANQUILITY

Siegfried A. Fruhauf - A 2010, ohne Dialog, 6 Min 

 

Sonne, Strand, Meer: Die meisten Menschen verbinden damit die Unbeschwertheit freier Tage, einen losgelösten Zustand von den Zumutungen der Zivilisation. In Siegfried Fruhaufs Tranquility ist das Bild einer Frau, die auf dem Rücken im Sand liegt, neben sich ein liegengebliebendes Stück Strandspielzeug, über sich nichts als die Sonne und den Wind, der Ausgangspunkt einer abenteuerlich weiten Reise, einer Reise, die sich aus dem Filmmaterial ergibt, das hier zusammenfindet. (Bert Rebhandl)

 

images
zurück