TrueCost_1
 
THE TRUE COST - Der Preis der Mode
Andrew Morgan, USA 2015, OmU, DCP, 92 min.

MIT Stella McCartney, Vandana Shiva, Livia Firth u.a. KAMERA Andrew Morgan  SCHNITT Michael Ross  TON Matt Mugford  MUSIK Duncan Blickenstaff  PRODUZENT Michael Ross

 

Ein Film über Mode, Marken und Milliarden.


In 92 aufrüttelnden Minuten dokumentiert der Film kurzweilig, wer für unsere Gier nach neuer und immer günstigerer Mode bezahlen muss. Regisseur Andrew Morgan porträtiert die Modewelt auf neue und fast unheimliche Weise. Von den Baumwollbauern über bengalische Näherinnen bis hin zu uns Kunden begleitet der Film die gesamte ausbeuterische Prozesskette der Kleidungsindustrie.

 

Wer THE TRUE COST - DER PREIS DER MODE gesehen hat, wird jedes T-Shirt vor dem Kauf zweimal umdrehen.

 

 

Wer zahlt den Preis für schnelle, günstige Mode?


Glitzernde Laufstege und schmutzige Slums - Andrew Morgan zeigt, dass es wohl kaum eine Industrie gibt, in der Reichtum und Armut, Glamour und Verzweiflung, Schein und Sein so weit auseinander liegen, wie in der Modeindustrie. Mensch und Umwelt leiden gleichermaßen unter der Gier nach Fast Fashion. Trinkwasser wird von Chemikalien verseucht und die Natur erkrankt am stetig steigenden Einsatz von Spritzmitteln. Verschuldete Baumwollbauern werden von globalen Gensaatgut-Konzernen wie Monsanto in den Selbstmord getrieben. Näherinnen in Bangladesh arbeiten für einen Hungerlohn und unter menschenunwürdigen Bedingungen in Fabriken, die die großen Modeketten und Kaufhäuser der westlichen Welt beliefern. Kommentiert von ExpertInnen wie Stella McCartney, Vandana Shiva und Livia Firth, aber auch Baumwoll-Bauern, Näherinnen und Fabrikbetreibern, zeigt Andrew Morgan, wer den wahren Preis für billige Mode bezahlen muss.

 

THE TRUE COST - DER PREIS DER MODE motiviert, etwas am Fast-Fashion-Diktat dieser Welt der global agierenden Konzerne zu ändern.

 

 

Der US-Regisseur Andrew Morgan drehte einen atemberaubenden Dokumentarfilm, der den Schleier lüftet, hinter dem die Mode-Industrie jährlich Milliardengewinne erzielt. Rund um die Erde, vom schillerndsten Laufsteg zum dunkelsten Slum öffnet THE TRUE COST - DER PREIS DER MODE als erster Film seiner Art die Augen für das Leben und die Umwelt der vielen Menschen, die hinter unserer Bekleidung stehen. (ORF.at)

 

...ein niederschmetternd plastisches Fresko über die horrenden Wechselwirkungen zwischen unserem gierigen Modekonsum und der Ausbeutung, Vergiftung und Verschmutzung in den Herstellungsländern, andererseits auch ein vorsichtig optimistischer Kampagnenbeitrag, der Modemacherinnen, Aktivistinnen und Unternehmerinnen erläutern lässt, wie die Kritik am System der Wegwerfmode zu neuen Modellen der Fair-Trade-Produktion führen kann... eine wahrlich aufklärende Lektion, die auch die eigenen Kaufentscheidungen auf den Prüfstand stellt. (epd-film)

 

THE TRUE COST - DER PREIS DER MODE ist nicht nur ein Film über die Profitgier. Er zeigt die weltweiten Umweltschäden einer überhitzten Wirtschaft. (Das Erste)

 

Der Film ist eine umfassende, herzzerreißende und vernichtende Bestandsaufnahme der Bekleidungsindustrie. (CNN)

 

Morgan macht die notwendige Arbeit eines wahren Enthüllungsjournalisten, indem er sich einem allgegenwärtigen Problem annimmt, das wir vielleicht lieber ignorieren möchten - ein Problem von der Art, die die großen Nachrichteninstitutionen oft vernachlässigen. (Hollywood Reporter)

 

Muss man sehen: THE TRUE COST - DER PREIS DER MODE rückt den humanitären Preis für unsere Modeschnäppchen ins Rampenlicht. (MTV News)
 

 

TrueCost_3
zurück