KINOSTARTS * * *  KINOSTARTS * * *  KINOSTARTS * * *

 

monsieur_pierre_geht_online_186
MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE (Un profil pour deux)

Stéphane Robelin - FR/BE/DE 2017, OmU, 99 min. (Spielfilm)

 

Pierre Richard ist zurück! „Der Blonde mit dem schwarzen Schuh“ hat nichts von seinem hinreißenden Charme eingebüßt. Er schwindelt sich als Cyrano der Datingcommunity durch halb Europa. Geschliffene Dialoge und reizende Situationskomik sorgen für eine herrlich neuzeitliche Komödie der Irrungen.

 

Ein irrwitziger Kino-Spaß, der jedem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. (B.Z.)

 

Leichtigkeit und Lässigkeit, Witz und Warmherzigkeit, Situationskomik und scharfsinnige Dialoge machen beste Laune. (Abendzeitung)

 

Eine clever ins Internet-Zeitalter herübergerettete Version des alten „Cyrano de Bergerac“-Themas, bei der nicht nur nostalgische Pierre-Richard-Fans auf ihre Kosten kommen. (filmstarts.de)

 

ab 11. AUGUST im Top 

 

barakah_meets_barakah_186
BARAKAH MEETS BARAKAH (Barakah yoquabil Barakah)

Mahmoud Sabbagh - Saudi-Arabien 2016, OmU, 88 min. (Spielfilm)

 

Er ist ein städtischer Ordnungsbeamter in Dschidda, nicht wirklich aus bester Familie, sie eine wilde Schönheit, Adoptivtochter eines reichen Paares mit Eheproblemen infolge des unerfüllten Kinderwunsches. Er ist außerdem Laiendarsteller in einer Theatergruppe, die „Hamlet“ aufführen will. Sie agiert als Zugpferd der Boutique ihrer flotten Adoptivmutter und ist als renitent-populäre Vloggerin unterwegs. Das Schicksal führt die beiden zusammen - in einer Umgebung, die jeder Form von „dating“ feindlich gegenübersteht. Mit atemberaubender Raffinesse hebeln die beiden das System von Tradition, Etikette und Religionspolizei aus: Eine schrullige Hebamme und ein rosa Push-up-Bra spielen dabei wichtige Rollen. BARAKAH MEETS BARAKAH ist ein Film für alle, die schon immer mal wissen wollten, was in Saudi-Arabien eigentlich sonst so los ist.

 

Beeindruckend agil und in einer bewussten Web- und Clip-Ästhetik zieht Regisseur Sabbagh alle Register einer so kritischen wie humorvollen Bestandsaufnahme des heutigen Saudi-Arabien, stets aus der fragenden Perspektive der Jugend. (Spiegel Online)

 

ab 25. AUGUST im Top